Branding & Marketing

Wie sich Logo Design durch Social Media verändert

By April 18, 2020No Comments

Es gibt kaum noch jemanden in diesem Universum, der nicht schon ein Smartphone-Nutzer ist.

Die sozialen Medien haben unsere Identität und die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren, Komplett verändert: Das Konzept “Teilen ist Fürsorge” ist zu einem festen Bestandteil des Tages geworden, da die Menschen immer in Versuchung sind, ihre Geschichten mit ihren Lieben an die Social Walls zu klicken und zu posten oder einfach nur diese albernen Hashtags anzubringen, um sich wie ein “Promi” zu fühlen.

Wie soziale Medien das Design heutiger Markenlogos verändern.

In der Zeit vor der Smartphone-Ära betrug die kleinste zu erwartende Größe eines Logos ca. 50 mm und war häufiger in einer E-Mail-Signatur, einer Beschilderung, in der linken oberen Ecke einer Website, auf Umverpackungen oder auf dem Banner eines Einzelhandelsgeschäfts zu sehen.

Jetzt muss ein Logo im Social Media auch in Mikrogrößen noch großartig aussehen um Wirkung zu haben.

Marken wissen, dass soziale Medien die am meisten diskutieret, schnelllebigste, am leichtesten zu verbreitenden, billigste und am weitesten verbreiteten Medien sind, um am “besten” mit Ihren Zielgruppen zu interagieren, egal wo sie sich befinden.

 

Im folgenden Video siehst du Marken Logos, die den neuen Sehgewohnheiten angepasst wurden.

Logos, die sich entwickeln und verändern sollen

Die Art und Weise, wie wir heute mit den Markenlogos interagieren und kommunizieren, hat sich durch Social Media verändert, sie ist unmittelbarer geworden und bieten den Logos die einzigartige Möglichkeit, sich jederzeit anzupassen und weiterzuentwickeln, um die Stimme, Ideen und Inspirationen der Marke zu Gehör zu bringen.

Pentagram-Partner Michael Beirut  hat für die Präsidentschafts Kandidatin Hillary Clinton eine solche Identität entwickelt, die über alle Größen und sozialen Medienkanäle hinweg cool aussieht. Das Logo zieht auf intelligente Weise die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich und weckt ihr Interesse an politischen Themen, Ereignissen und Ideen.

Allein durch die Änderung ihres Twitter-Zeichens in eine Variation ihres Logos konnte Frau Clinton die Aufmerksamkeit auf jedes Thema zu lenken, ohne Worte oder zusätzliche Bilder als das ihres  Logo zu verwenden.

Noch interessanter ist, dass das Logo auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich war, die sich an der Gestaltung beteiligen konnte, indem sie das Symbol nach Themen oder Gedanken, die für sie von Bedeutung sind, anpasste und gleichzeitig für die Hilary stimmte.

Das kreative Online-Logo-Design der Marke repräsentierte den Prominenten und war außerdem einprägsam genug, um von allen angezogen zu werden.

Das Logo war einprägsam und klar genug um immer erkannt zu werden und trotzdem immer wieder zu überraschen und Aufmerksamkeit zu wecken.

Im Video wird genauer erklärt, warum das Logo Design so faszinierend und außergewöhnlich ist.

Der Begriff “Logosysteme” wird zur Beschreibung dieser Art von Logos verwendet, und sie sind als ein Rahmen konzipiert, der verändert werden kann, aber dennoch identifizierbar bleibt. Denn normalerweise gilt es als Todsünde ein Logo zu verändern.

 

Negatives Feedback und Logos  entwerfen, um zu beeindrucken

 

Wenn ein Logo eingeführt wird, löst es mittlerweile online eine riesige Diskussion aus. Dank der sozialen Medien können wir unsere Meinung über ein Logo sofort mitteilen, und jeder und seine Katze haben eine Meinung dazu. Beängstigend ist, dass dieses Feedback sofort und weltweit für jeden sichtbar ist, was bedeutet, dass sowohl das Unternehmen, das es repräsentiert, als auch der verantwortliche Designer jedes Wort davon sehen.

Da stehen Designer ganz schön unter Druck fürchte ich.

SAP musst sein neues Logo zurück ziehen, weil die Mitarbeiter es sabotierten. Sie waren nicht gefragt worden. Ebenso musste die Modemarke Gap zu ihrem alten Logo zurück kehren, weil die Kunden es haßten (Das neue Logo es war aber auch wirklich schrecklich).

Logo Design

Meine Sorge ist, dass dies die Designer unter Druck setzen und ihre Designentscheidungen beeinflussen wird. Ich befürchte, dass sich die Designer dazu gedrängt fühlen werden, etwas Neues, Kluges und Aufregendes zu entwerfen, in der Hoffnung, dass die Welt und Tante Erna die Arbeit lieben wird, anstatt das zu entwerfen, was ‘richtig’ ist – und was richtig ist, ist vielleicht manchmal nicht total hip und crazy.

Menschen mögen keine Veränderungen – das verstehe ich.

Es könnte alles Mögliche sein und selbst wenn es schön ist, wird es immer noch bei Einigen negative ” geschmäcklerische” Reaktion hervorrufen. Marken sind inzwischen zu einem integralen Bestandteil des Lebens der Menschen geworden, also tun alles, nur bringe deine Markenidentität nie so durcheinander, die dein Publikum verärgern könnte, denn es hat jahrelange Bindungen zu deiner Marke. Im besten Fall!

 

Leave a Reply

Melde dich zum Newsletter an, damit du Zugang zur gratis Ressourcen-Bibliothek erhältst!

Vielen Dank! Bitte prüfe jetzt deinen Posteingang.